Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Mut heißt das Mögliche tun

05. Mai 2015 by 1 Kommentar 1851 Views
Mut - Das Mögliche tun Mut - Das Mögliche tun Yvonne Dathe

Als Gleitschirmpilotin höre ich immer wieder den Satz „Sie sind aber mutig, das würde ich mich nie trauen!“. Für mich selbst ist das Gleitschirmfliegen kein Sport bei dem besonderer Mut gefragt ist. Aber das ist wohl, wie so oft eine Frage der Sichtweise.

Dennoch begegnen mir immer wieder in Situationen, in denen ich so etwas wie Angst vor dem nächsten Schritt spüre und nicht so genau weiß, ob ich das wirklich tun soll. Mir fallen Beispiele ein, wie der Schritt in die Selbständigkeit. Die Kündigung von meinem Job, um zu studieren. Klärende Gespräche mit Freunden und Verwandten. Oder auch die Anmeldung zu den Red Bull X-Alps.

Diese Situationen haben eines gemeinsam: Zunächst war ich mir unsicher, ob ich das wirklich tun soll, ob ich die notwendigen Fähigkeiten habe usw. Doch nach einer Entscheidungsfindungsphase, hatte ich für mich Gewissheit, dass die neue Herausforderung für mich gut, richtig und vor allem möglich ist. Ich kratzte all meinen Mut zusammen und tat es.

Mutig-Sein bedeutet für mich das Mögliche zu tun. Schau doch mal genau hin, das steckt sogar schon in dem Wort:

M = Möglich
U = Und
T = Tun

Der Beginn von einer mutigen, wie auch jeder anderen Handlung, findet im Kopf statt und endet in der Tat. Oft sind es unsere inneren Gedanken, die uns daran hindern einen mutigen Schritt zu wagen, selbst wenn der Schritt objektiv betrachtet klein wäre. Die Unsicherheit vor dem was kommt, löst Ängstlichkeiten aus, die blockieren können. In einer inneren Auseinandersetzung stelle ich mir immer wieder die Fragen von Byron Katie „The Work“:

  1. Ist dieser Gedanke wahr?
  2. Kann ich mir 100 % sicher sein, dass es so ist?
  3. Gibt es eine Umkehrung zu dem Gedanken?
  4. Ist der neue Gedanke wahr?
  5. Wie ginge es mir ohne diesen ursprünglichen Gedanken?

Nach diesem kleinen, manchmal auch größeren Realitätscheck habe ich mehr Klarheit und es fällt mir leichter meine nächsten Schritte zu bestimmen.

Mut heißt für mich das Mögliche tun. Das gewohnte Umfeld zu verlassen und Neues auszuprobieren, auch wenn ich nicht genau weiß was auf mich zu kommt. Dieses Ungewisse macht das Leben spannend und interessant. Die schönsten Momente in meinem Leben hatte ich, als ich über meinen inneren Schatten gesprungen bin und es gewagt hatte, obwohl meine innere Stimme die ein oder anderen Bedenken hatten.

Soviel dazu, was für mich Mut bedeutet. Wie sieht es bei dir aus?

  • Was bedeutet Mut für dich?
  • Wo wärest du gerne etwas mutiger?
  • Was hält dich davon ab?
  • Was könnte der erste kleine Schritt zum „Tun“ sein?

Ich freu mich auf deine Kommentare!

Hier habe ich noch zwei Buchtipps für dich:

Hat dir der Beitrag gefallen?

WOOP WOOP your Life
Erwarte das Beste und bereite dich auf das Schlimmste vor!

Mit WOOP your Life gelingt es dir Stress, Ängste und Selbstzweifel zu überwinden!

Erhalte deinen Gratis WOOP-Plan und in regelmäßigen Abständen Tipps für dein Business.

JETZT gratis woopen!

Trag dich in den Newsletter ein. Als Dankeschön, erhältst du "Woop your Life" und regelmäßig Informationen für dein Business:
captcha 

Portrait 2013 08 1000pxDeine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben!

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße

Yvonne

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Schreibe einen Kommentar

1 Kommentar

  • GS
    GS Dienstag, 09 Juni 2015 13:53

    Da ist was dran ....
    In meinem Job bin ich ziemlich gut ( glaube ich ) und der Erfolg stellt sich auch immer ein wenn der Zufall eine Aufgabe zu mir getragen hat.
    Leider traue ich mich einfach nicht wirklich einmal zu investieren ( überschaubar ) obwohl ich berechtigt vermute damit meine Ziele errreichen zu können.
    Ich fange jetzt mal mit einer Investition in eine neue Website an und sehe mal zu, ob es ein erster Schritt nach vorne.... oder zurück ist.
    Eine Geschichte aus dem Fliegerleben würde ich hier gerne zum Besten geben aber ich falle auch :-) das weiß ich jetzt schon und auf den Rummel habe ich keinen Bock.
    Für meinen Teil werde ich Yvonnes Hilfe mal in Anspruchn nehmen und zusehen, dass ich wie vor einigen Jahren wieder ohne Angst in die Luft komme. Ich habe mir kleine Ziele gesetzt und diese bis jetzt Stück für Stück umgesetzt.... wohl mit Erfolg aber der letzte Schritt ist der schwierigste und da käme etwas Hilfe schon an :-)

    >>> Wenn ich Dir behilflich sein kann, melde Dich einfach! - Aber ich glaube den schwierigsten Schritt hast du bereits getan, nämlich den "Ersten Schritt!".
    Bleib hartnäckig dran und du wirst sicher Erfolg haben!
    Liebe Grüße und viel Aufwind, wünscht
    Yvonne

    Melden

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok