Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen...

Mittwoch, 30 April 2014 11:12

Sprache beeinflusst deine Emotionen - Teil 1: "Ich muss..."

geschrieben von
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

"Ich muss heute noch einkaufen und anschließend muss ich noch ins Kino gehen!" Solch einen oder einen ähnlichen Satz hast du sicher auch schon des öfteren verwendet oder von anderen gehört. Lass diesen Satz mal auf dich wirken! Was fällt dir dabei auf?

Wer so viele Dinge "muss" setzt sich selbst unter Druck und selbst so ein schönes Ereignis wie ein Kinobesuch wird zur Pflicht bzw. zur Belastung. Viele sind es gewöhnt von außen Druck zu erhalten und merken in ihrer eigenen Sprache nicht, welchen Druck sie sich selbst machen. Das "ich muss" wird einfach unbewusst verwendet. Wer zu viel muss, wird auf Dauer unter Stress und eventuell auch Krankheiten leiden.

Alternative zu "ich muss..."

Vielleicht fragst du dich jetzt, "ja, dass ist ja schön und gut, doch wie sieht denn eine weniger Druck-auslösende Sprechweise aus?" Eine Möglichkeit ist einfach die Zukunftsform zu verwenden. Im oberen Beispiel, würde der Satz dann lauten: "Ich werde heute einkaufen gehen und anschließend werde ich ins Kino gehen". Bei dieser Form ist zugleich auch das Wörtchen "noch" verschwunden. Lasse diesen neuen Satz einmal auf die Wirken und spüre die Veränderung.

Eine andere Möglichkeit ist, das "muss" einfach weg zu lassen. Beispiel: "Ich muss jetzt in die Arbeit gehen!" => "Ich gehe jetzt in die Arbeit". Inhaltlich wird das gleiche ausgedrückt doch die Emotionen sind komplett verschieden.

Fazit:

Niemand "muss" etwas machen oder erledigen. Erlaube dir Dinge in der erforderlichen Zeit auszuüben: "Morgen werde ich zu einem Netzwerktreffen gehen", "Ich erledige meine Arbeit gewissenhaft!"...

Erlebe wie befreit es sich leben lässt, wenn der Druck des "müssens" weg ist.

Ich wünsche dir viel Aufwind im Leben!

 

 

 


30 Tage den WinMental-Club testen

WinMental-Club

Dein Mitgliederbereich für Mentale Stärke und Wohlbefinden

Du bist hier genau richtig, wenn du dein Energielevel oben halten und du weniger Stress in deinem Leben haben möchtest.

=> Weitere Informationen

 

 

 


 

 

Gelesen 3607 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 Mai 2020 12:53
Yvonne Dathe

Psychologin (M.Sc.) • Dipl. Betriebswirtin • Gleitschirm-Fluglehrerin

Seit 1994 fliegt Yvonne leidenschaftlich mit dem Gleitschirm. Sie schreibt über das Fliegen, das ACTive Leben und bietet psychologische Beratung an: Mentales Training • Stressige Situationen und Krisen meistern. Ihr Motto ist "Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!"

Termine:

Keine anstehende Veranstaltung

22 Mentale Tipps

Für Piloten und Sportler

Mentale Tipps

>> Melde dich hier an <<

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.