Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

10 Fragen für deinen positiven Jahresrückblick

20. Dezember 2018 by 0 Comment Das Leben genießen 1590 Views
Jahresrückblick Jahresrückblick

Nun ist doch tatsächlich schon wieder ein Jahr vorbei. Für mich war das Jahr mit vielen Höhen und Tiefen verbunden. Ich hatte Erfolge, wie den Vize-Europameistertitel im Team im Gleitschirmfliegen oder die bestandene Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Stolz bin ich auf meinen ersten Video Kurs "Lebe im Gleichgewicht". Aber es gab auch weniger schöne Momente, als ich z.B. bei der Bayerischen Meisterschaft, eine Fehlentscheidung getroffen habe, die mich in eine beinahe gefährliche Situation gebracht hätte. Am Ende des Jahres ist es schön und lehrreich auf all diese Augenblicke noch einmal zurück zublicken. So kann mich nochmals an schönen Erlebnissen erfreuen und aus Fehlern lernen. 

Damit dein Jahresrückblick möglichst positiv und lehrreich verläuft, habe ich dir hier 10 Fragen zur Reflektion zusammen gestellt:

1. Was war dein Lieblings-Tag / Event des Jahres?

Schließe deine Augen und denke darüber nach, was in den letzten 12 Monaten passiert ist. Was ist das erste, was dir in den Kopf kommt und ein Lächeln auf dein Gesicht zaubert? Beginne diese kleine Gedankenreise mit einer Dosis positiven Einstellung. Sicher wird dir schnell dein ganz besonderer Tag aus dem vergangen Jahr einfallen.

2. Was hast du erschaffen?

Alles, was du erschaffst, beginnt mit einer Idee und gedeiht in dir. Es braucht Mut, um Ideen auch umzusetzen. Wenn dir das geglückt ist, empfindest du Stolz für dein Werk. Und dieses Gefühl ist meistens mit dem Projekt verbundenen, welches die Mühen wert war.

Jeder von uns ist auf seine Weise ein Baumeister. Was hast du in diesem Jahr geschaffen?

3. Was habe ich gutes für meine Familie getan/entschieden?

Gibt es etwas das du für deine Familie getan oder entschieden hast und eine nachhaltige positive Wirkung auf sie hat? Vielleicht bist zu umgezogen, hast einen Familienurlaub gemacht, neue Kulturen kennengelernt, etwas in die Bildung deiner Kinder investiert oder dir Zeit genommen.

Die Beantwortung dieser Frage, reflektiert nochmals die Ereignisse des Vorjahres und knüpft an das zukünftige Jahr an. Vielleicht kommst du auf Erkenntnisse, die dir im nächsten Jahr hilfreich sind.

 

4. Was war deine beste finanzielle Leistung?

Erfolg und Leistung hat nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun. Trotzdem kann es hilfreich sein, auf das letzte Jahr zurückzublicken und auch über Ihre finanziellen Entscheidungen nachzudenken. Hast du deine erste Wohnung gekauft? Bist du in den Ruhestand eingetreten? Hast du einen Kredit zurück bezahlt? Hast du eine große Reise machen können?

Wir alle haben verschiedene finanzielle Ziele. Die Reflexion darüber ist von großer Bedeutung für die Erfüllung zukünftiger Ziele.

 

5. Hast du dir einen großen Traum erfüllt?

Hast du endlich einen Gleitschirm-Tandemflug gemacht oder dir eine tolle Reise erfüllt? Vielleicht hast du einen deiner Vorbilder getroffen oder eine Ausbildung absolviert, von der du schon lange geträumt hast.

Jeder von uns hat viele Träume und häufig wird die Liste immer länger. Es ist schön, wenn du am Jahresende sagen kannst „Ja, diesen Traum habe ich mir erfüllt“. Damit beginnen die Träume zu leben – meiner Meinung nach sind Träume da, um auch erfüllt zu werden – also falls du dir dieses Jahr keinen Traum erfüllt hast, nimm dir zum Ziel nächstes Jahr mindestens einen deiner Träume umzusetzen.

 

6. Was war deine härteste Lektion, die du im vergangenen Jahr gelernt hast?

Fehler zu machen ist einfach. Sie zuzulassen und aus ihnen zu lernen, ist unglaublich hart. Fehler sind wie ich bereits in einem anderen Artikel geschrieben habe Förderliche Erfahrungen die Helfen zu Lernen Erfolg zu Realisieren. - Also, welchen Fehler oder welches unangenehme Missgeschick ist dir zugestoßen und noch viel wichtiger – was hast du daraus gelernt?

 

7. Hast du ein neues Hobby begonnen oder eine neue Leidenschaft entdeckt?

Der Alltag kann auf deinen Nerven und deine Gesundheit gehen. Hobbies können als eine Art Puffer dienen und dir neue Energie bringen. Manche fliegen zum entspannen Gleitschirm, andere Laufen, Wandern, gehen Skifahren oder Surfen. Wieder andere Musizieren oder sind kreativ tätig (Malen, Töpfern...).

Wenn du bisher keine spezifisches Hobby hast, vielleicht möchtest du für das kommende Jahr eines beginnen? Schreib dir auf, was du im kommenden Jahr gerne ausprobieren möchtest.

 

8. Für was bist du im vergangene Jahr sehr dankbar?

Dankbarkeit kannst du für viele Dinge haben. Ein schönes Sonnenaufgang, Menschen die dich unterstützt haben oder dir zur Seite standen. Es können kleine und große Dinge sein. Selbst an einem Tag, an dem scheinbar alles schief lief, gibt es Momente für die du dankbar sein kannst.

In Studien wurde bewiesen, dass dankbare Menschen glücklicher sind. Dankbarkeit gibt dir die Möglichkeit einen Moment inne zu halten und das Lebenstempo für einen Augenblick zu verlangsamen. Ich bin meinem Freund, meinen Eltern, mein geliebtes Hobby dem Gleitschirmfliegen, der wunderbaren Gegend in der ich wohnen darf, meinem Studium, meinen Kunden, Menschen von denen ich lernen kann und vielen kleinen Dingen überaus dankbar.

Deine Dankbarkeits-Liste ist sicher einzigartig. Nimm dir die Zeit diese zu erstellen. Du wirst sofort eine Steigerung deiner Stimmung bemerken.

 

9. Was hast du dir Gutes getan?

Diese Frage könnte sich vielleicht mit Frage 3 überschneiden. Wobei es hier, ganz gezielt um dich geht. Was hast du dir Gutes getan? Hast du im vergangenen Jahr auf deine Ressourcen geachtet und dir immer mal wieder Auszeiten gegönnt. Es ist natürlich wichtig den täglichen Verpflichtungen nach zu kommen. Doch genauso wichtig ist es, dass du auf dich schaust. Denn nur wenn es dir gut geht, kannst du anderen helfen oder ihnen zur Seite stehen.

Falls du im vergangenen Jahr zu wenig auf dich geachtet hast, wie könntest du im Neuen Jahr mehr auf dich schauen und dir auch mach etwas Gutes tun?

 

10. Was sind dein persönlichen Ziele für das kommende Jahr? Familienziele? Spirituelle Ziele? Gesundheitsziele? Finanzielle oder berufliche Ziele?

Nun ist es Zeit, darüber nachzudenken, was du im nächsten Jahr alles erreichen möchtest. Es gibt eine Vielzahl von möglichen Zielen, die in einem Jahr erreicht werden können. Mach dir eine Liste von all deinen Zielen. Manche sind leicht erreichbar, andere schwerer oder aus deiner jetzigen Sicht unerreichbar. Wenn du möchtest schreib dir selbst einen Brief, mit deinen Zielen für das kommende Jahr. In einem Jahr öffne diesen Brief und schau nach, was du erreicht hast und was nicht und frage dich dann, warum hast du das nicht erreicht?

Ich hoffe, diese Fragen helfen dir, das vergangen Jahr wertzuschätzen und dich auf das kommende Jahr zu freuen. Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen oder mir eine eMail schreiben, wie dein Jahr war oder was du dir für das kommenda Jahr vornimmst.

Hat dir der Beitrag gefallen?

WOOP WOOP your Business
Erwarte das Beste und bereite dich auf das Schlimmste vor!

Mit WOOP your Business gelingt es dir Stress, Ängste und Selbstzweifel zu überwinden!

Erhalte deinen Gratis WOOP-Plan und in regelmäßigen Abständen Tipps für dein Business.

JETZT gratis woopen!

Trag dich in den Newsletter ein. Als Dankeschön, erhältst du "Woop your Business" und regelmäßig Informationen für dein Business:
captcha 

Portrait 2013 08 1000pxDeine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben!

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße

Yvonne

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok