Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen...

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: wissenschaftliche Erkenntnisse

"Als Minderheit hast du eh keine Chance etwas zu verändern!", denken sich leider viele und schweigen. Doch Minderheiten können auch in Teams und Gesellschaften etwas verändern. Wie und welche Faktoren dafür wichtig sind, darum geht es in diesem Beitrag.

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten
Freitag, 03 Dezember 2021 10:31

Kreis doch mal anders herum....

Elke ist gerade vom Hang gestartet und fliegt auf die erste Thermik zu. „Mist, jetzt drehen alle rechts herum, rechts herum fall ich doch immer aus der Thermik!“.  Das Phänomen einer „Schokoladenseite“, kennen wohl alle Sportler. Als Ursache für die einseitige Dominanz  wird eine Asymmetrie der Gehirnhälften angenommen. Die beiden Gehirnhälften teilen sich dabei die Arbeit überkreuz auf: Die linke Gehirnhälfte dominiert die rechte Körperseite und die Sprache; die rechte Gehirnhälfte kontrolliert die linke Körperseite und das räumliche Vorstellungsvermögen. Bei einer Rechtsdominanz ist die linke Gehirnhälfte folglich stärker ausgebildet und bei einer Linksdominanz die rechte Gehirnhälfte.

Publiziert in Fliegen & Sport
Mittwoch, 17 November 2021 17:14

Gruppendenken und Konformität verringern

Mich macht es traurig, wie manche aktuell miteinander umgehen und wie manche auch nicht mehr willig sind sich mit anderen auszutauschen. Deshalb möchte ich heute mit dir meine Gedanken zum Thema Gruppendenken und Konformität teilen.

 

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten
Freitag, 01 September 2017 10:18

Mentales Training = Reales Training?!

Wenn du mental trainierst verändern sich deine motorischen Schaltkreise genauso, als wenn du real trainieren würdest. Zu diesem Ergenbnis kam A. Pascual-Leone 2005 et al..

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten
Donnerstag, 27 Juli 2017 08:46

Bewegung führt zu neuen Nervenzellen

Eriksson et al. (1998) hat herausgefunden, dass neue Nervenzellen im Gehirn auch bei älteren Menschen zwischen 50 und 80 Jahren entstehen. Damit ist die Aussage "was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" nicht haltbar. Es konnte gezeigt werden, dass täglich zwischen 500 und 1000 neue Nervenzellen im Gehirn entstehen. Durch Bewegung kann dieser Prozess zusätlich unterstützt werden (dies wurde bisher bei Mäusen nachgewiesen - Praag et al. 1999). Allerdings sollte die Bewegung freiwillig erfolgen. Bewegung unter Zwang führt zu deutlich weniger neuen Nervenzellen. Dies bestätigt auch die Ergebnisse von Colcombe 2003, wonach Menschen, die ihr Leben lang körperlich aktiv waren, das Leben mit deutlich mehr Gehirnvolumen abschließen bzw. im späten Alter ihren inaktiven Kollegen synaptisch überlegen sind. In einem Vergleich von Kramer 1999, der ältere Semester hinsichtlich kognitiven Aufgaben testete und dabei Aktive mit Inaktiven verglich bestätigte sich die Ansicht: Aktive waren hinsichtlich Gedächtnis und Reaktionsvermögen überlegen.

Somit scheint die Aussage des römischen Dichter Juvenal (60-140 n.Chr.) "Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper" zu stimmen.

 


30 Tage den WinMental-Club testen

WinMental-Club

Dein Mitgliederbereich für Mentale Stärke und Wohlbefinden

Du bist hier genau richtig, wenn du dein Energielevel oben halten und du weniger Stress in deinem Leben haben möchtest.

=> Weitere Informationen

 

 

 


 

 

 

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten
Donnerstag, 06 April 2017 15:27

Mehr Energie, dank einer guten Haltung

Eine aufrechte und raumgreifende Körperhaltung hat enormen Einfluss auf dein Wohlbefinden. Du fühlst dich selbstsicherer und erlaubst es dir, offen und engagiert zu sein.

In dem Buch "Dein Körper spricht für dich: von innen Wirken, überzeugen, ausstrahlen" führt Amy Cuddy zahlreiche Studien auf, die bereits gemacht wurden und gibt Tipps, wie du deinen Körper für deine Ziele einsetzen kannst.

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten
Montag, 20 Februar 2017 12:16

Neue Perspektive auf Lösungen

Gehörst du zu den Menschen, die gerne anderen einen Rat geben, aber bei eigenen wichtigen Entscheidungen einfach nicht die passende Lösung finden? Du bist nicht alleine, viele Menschen finden schnell eine Lösung für andere, doch für die eigenen sind sie blind. Wenn du das nächste Mal auf der Suche nach einer Lösung bist, dann versuche das Problem aus der Sicht eines engen Freundes oder eines Familienmitgliedes zu sehen. - Vielleicht, wirst du auf diese Weise schneller zu einem Ergenbis kommen und leichter deine Entscheidung treffen können...

Publiziert in Wissenschaftliche Fakten

Termine:

07
Feb
Datum: 07. Februar 2022
Was braucht deine Psyche, um gesund zu bleiben?

10
Feb
Datum: 10. Februar 2022
Mit einer Brise Schlafsinn....

02
Mär
Datum: 02. März 2022
Nutze deine (un-)bewussten Stärken, um dich in der Luft wohl zu fühlen und Spaß zu haben.

Läuft dein leben rund?

Dein Lebensrad
Selbst-Check

Lebensrad

>> Melde dich hier an <<

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.