Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Ein Vorbild visualisieren

10. Juni 2020 Das Leben genießen

Visualisierung ist eine Methode, um das Gehirn umzustrukturieren. Visualisierungen hinterlassen im Gehirn ähnliche Spuren, wie die tatsächliche Ausübung einer Handlung. Hans Eberspächer nannte das Visualisieren daher als eine Art "Probehandeln mit Kopf". Wir können uns demnach verbessern, obwohl wir eine bestimmte Handlung nicht real ausführen sondern lediglich mental im Kopf durchspielen. Auch durch Beobachtungen werden in unserem Gehirn neue Spuren gelegt. In der Psychologie und der Neurobiologie wird hier von der neuronalen Plastizität des Gehirns gesprochen. Oder einfacher ausgedrückt: Alles was wir sehen, hören, riechen, schmecken, erleben oder uns vorstellen führt dazu, dass sich neue Verbindungen im Gehirn bilden. Nun können wir uns eine Handlung einfach nur vorstellen oder wir stellen uns ein Vorbild vor und profitieren dadurch von deren Perfektionismus.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok