Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Deutschland gewinnt die Nationenwertung in Mazedonien Empfehlung

13. August 2012 by 0 Comment Fliegen/Sport 1861 Views

Am Samstag 11. August war letzter Tag des Paragliding World Cups in Mazedonien. Das deutsche Team konnte seinen Vorsprung halten und gewinnt seit langem wieder die Nationenwertung im World Cup.

Es wurde eine etwa 60 km lange Aufgabe ausgeschrieben. Im Startzylinder hingen die Wolken tief und es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis der Zylinder öffnete. Danach ging es schnell über das Flachland nach Prillep. Auf dem Weg dorthin verteilte sich das Feld über Talebene. Doch an der Wende trafen sich die Meisten wieder. Anschließend ging es etwas nach Süden. Nach der zweiten Wende ging es wieder zurück in das vorgelagerte Tal vor Krushevo. Das Tal ging gut, dementsprechend schnell wurde auch geflogen. Von Krushevo aus ging es ins altbekannte Ziel in Talmitte.

Jassen Savov (BGR) flog die Aufgabe als schnellster zu Ende, gefolgt von Igor Todevski (MKD) und Maxime Pinot (FRA). Bei den Damen gewann Klaudia Bulgakowa (POL) vor Marina Olexina (RUS) und Camila Antonorsi (VEN).

Die deutschen Piloten flogen im Mittelfeld mit und konnten Ihren Vorsprung verteidigen und gewannen in der Nationenwertung vor Frankreich und der Schweiz.

Weiter Informationen zum Wettbewerb, findet Ihr unter www.paraglidingwordlcup.org

>> zurück zur Blogübersicht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok