Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen...

Montag, 05 Oktober 2020 18:31

POSIMISMUS in Zeiten der Krise

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Mädchen mit Hund Mädchen mit Hund ZigmarsBerzin

Die aktuelle Situation ist für viele von uns nicht einfach. Einige bangen um ihren Arbeitsplatz, vielen fehlt die Möglichkeit sich mit Kolleg_innen, Partner_innen und Freund_innen in der Realtität auszutauschen, sich vielleicht sogar in den Arm zu nehmen.

Das tragen von Masken bzw. der Anblick von maskentragenden Menschen löst bei so manchen bedrückende Gefühle aus. So ist es doch das kleine Lächeln der Verkäuferin oder einer netten Person auf der Straße, die ein Lichtblick von so manchen Menschen ist.

Dazu kommt, dass wir nicht wissen, wie es weitergeht - die Situation ist nicht vorhersehbar.

 

Was können wir tun?

In jeder Krise gibt es Menschen, die in der Lage sind daran zu wachsen und es gibt jene, die daran zerbrechen. Die Menschen, welche es schaffen ihre Ressourcen optimal einzusetzen, kreativ in Krisen werden und schlussendlich gestärkt hervorgehen, sind resilient.

Wir alle sind gefordert unser Gehirn und all unsere Möglichkeiten einzusetzen und das über einen unvorhersehbar langen Zeitraum.

Viele versuchen ihre Kontakte online zu pflegen. Sie versuchen sich neu zu positioneren. Und mal schnell was Neues aus dem Boden zu stampfen.

Mit POSIMISMUS durch die Krise

Ein entscheidender Faktor den resiliente Menschen haben, ist auch in Krisen positiv und optimistisch zu bleiben. Sie bleiben Mensch, schaffen es glücklich zu sein und sind gerade deshalb erfolgreich. Dieser Fähigkeit nenn ich POSIMISMUS!

Dabei geht es nicht um kurzfristige Glücksgefühle, die wir empfinden, wenn wir eine große Herausforderung gemeister oder im Lotto gewonnen haben. Solche kurzfristigen Erfolge / Gewinne machen uns natürlich kurzfristig glücklich, doch wirklich erfolgreich sind wir, wenn wir es schaffen zuerst nachhaltig glücklich zu sein.

Sonja Lyubomirsky, Laura Kind und Ed Diener haben das ganze auch mal wissenschaftlich untersucht. In ihrer Metastudie (= hierbei werden die Ergebnisse meherer Stuiden miteinander verglichen und im Kollektiv ausgewertet) an der Harvard Universität fanden sie heraus, dass glückliche Menschen erfolgreicher sind. Sie waren um rund 31% produktiver, verkauften um 37% mehr und waren dreimal kreativer als weniger glückliche Menschen.

Wovon hängt POSIMISMUS ab?

Das subjektive Wohlbefinden und damit auch die Fähigkeit glücklich zu sein hängt zu ca. 50% von unseren Genen ab. An diesen können wir ersteinmal nicht viel ändern, diese 50% dürfen wir akzeptieren und müssen sehen wie wir damit klar kommen.

Ungefähr 10% hängt von den äußeren Faktoren ab, also unserem Elternhaus, unserem Partner, Geld, Arbeit usw. Hierunter würde wohl auch die akutelle Krise zählen. Äußere Faktoren können von uns auch nur mäßig bis gar nicht beeinflusst werden.

Nach den bisherigen beiden Komponenten bleiben 40% übrig. Diese 40% können wir selbst beeinflussen. Hierbei geht es um unsere innere Einstellung. Mit einer positiv-optimistischen Einstellung sind wir in der Lage Ereignisse im Nachinein zu analysieren, interpretieren und als wertvolle Erfahrung abzuspeichern - wir sind "posimistisch"!

Bei der Interpretation von Ereignissen ist entscheidend, ob wir eine Situation als schlechte oder gute Erfahrung, als Lernerfahrung oder Flopp einstufen. Diese innere Einstellung können wir uns aneignen und ist wesentlicher Bestandteil dafür, dass wir uns glücklich fühlen.

Was löst POSIMISMUS aus?

Barbara Fredrickson hat in ihrem wundervollen Buch "Die Kraft der guten Gefühle" sehr schön beschrieben, wozu gute Gefühle führen. Hier mal eine kleine Auswahl:

POSIMISMUS führt dazu, dass du

  • produktiver bist, weil du mehr Spaß an deiner Tätigkeit hast
  • dein Potenzial entfalten kannst
  • deinen Horizont erweiterst
  • kreativer bist
  • widerstandsfähiger gegenüber Stress und negativen Ereignissen bist
  • körperlich gesünder bist
  • andere mit deiner positiven Ausstrahlung ansteckst
  • psychologische Ressourcen für dein Leben aufbaust
  • mehr soziale Kontakte hast. Glückliche Menschen wirken anziehend auf andere Menschen
  • erfolgreicher bist
  • ein erfülltes Leben führst.

POSIMISMUS ist keine Maske

Bei Posimismus geht es nicht darum, ständig so zu tun, als wäre man glücklich. Es geht auch nicht darum dauer-glücklich zu sein. Das wäre sehr unmenschlich. Menschen die resilient sind oder auch grundsätlich glücklich in ihrem Leben sind, haben selbstverständlich auch Phasen und Augenblicke in ihrem Leben in denen es ihnen nicht gut geht. Das Leben bietet uns zahlreiche Gelegenheiten für negative Gefühle, diese dürfen und sollen gelebt werden. Doch insgesamt kommt es auf ein ausgewogenes Maß an.

Es gibt Menschen die trotz widriger Umstände in der Lage sind eine posimistische Sprache zu gebrauchen und immer wieder aktiv nach Lösungen suchen, bis sie eine passende gefunden haben. Selbst nach schweren Unfällen schafen es optimistische Menschen ihre neue Lebenssituation neu zu bewerten und das Leben so anzunehmen wie es jetzt ist. Sie sagen sich dann "ok, das ist mein neues Leben und ich mache das Beste daraus!".

POSIMISMUS ist lernbar

Studien zeigen, wie etwa die von Emmy Werner (sie untesuchte 700 Kinder von der Geburt bis zu ihrem 40. Geburtstag), dass etwa 1/3 der Menschen von Natur aus in der Lage sind eine positive Lebenseinstellung zu haben. Solltest du nicht zu diesem Personenkreis gehören, braucht dich das nicht entmutigen, denn eine positiv-optimistische Lebenseinstellung ist lernbar.

Emmy Werne hat beispielsweise herausgefunden, dass Kinder, die in schwierigen Verhältnissen aufwachsen, dennoch eine positive Lebensentwicklung haben, wenn sie schon früh Verantwortung für z.B. ihre Geschwister übernahmen, wenn sie in der Lage waren ihre Emotionen zu kontrollieren, wenn sie Erfolgserlebnisse hatten und wenn sie mindestens eine Vertrauensperson hatten.

Eine Frage kann den Blick hin zu mehr POSIMISMUS in der Krise lenken:

Was ist das Gute im Schlechten?

Ich wünsche dir viel Aufwind in allen Lebensbereichen!

Liebe Grüße

Yvonne

 

 

Hast du Lust auf mehr POSIMISMUS?

posimismus challengeDann mach bei der 21-Tage POSIMISMUS-Challenge mit. Gemeinsam werden wir deinen positiv-optimistische Lebenseinstellung steigern. In der Gruppe macht das ganze noch mehr Spaß, ich freu mich, wenn du mit dabei bist!

Hier kannst du dich zur Challenge anmelden....

Gelesen 246 mal Letzte Änderung am Montag, 05 Oktober 2020 19:36
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Mehr in dieser Kategorie: « Ein Vorbild visualisieren

Schreibe einen Kommentar

Bleib mit mir in Verbindung:

facebookinstagrampinterestyoutube
© 2020 WinMental • Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.