Grenzen überfliegen • Das Leben genießen!

Wünsch dir was

Beate schrieb als Kind jedes Jahr zum 1. Advent ihren Wunschzettel an das Christkind. Voller Begeisterung schrieb sie alles mögliche und unmögliche auf. Anschließend legte sie den Zettel an einen Ort, an dem er von Feen abgeholt wurde. Dabei erwarte sie nicht, dass alle Wünsche auf ihrem Zettel tatsächlich erfüllt werden, doch wenn einer ihrer tiefsten Herzenswünsche dann unter dem Baum lag, strahlten ihre Augen wie Sterne am Himmel.

Doch irgendwann entdeckte sie, dass nicht das Christkind die Geschenke brachte, sondern dass ihre Eltern diese einfach kauften und unter den Christbaum zu Weihnachten legten. Der Zauber war vorbei. Mit der Zeit lernte sie, wie hart das Leben ist und wie viel alles kostet. Mit der Zeit wagte sich es kaum mehr Wünsche zu äußern oder überhaupt zu zulassen, denn „es ist ja eh unrealistisch!“.


Der Podcast zum Artikel:

 itunes podcastPodcast auf iTunes     RSS-Feedpodcastlogo

  

Als Kind scheint alles möglich zu sein

So wie Beate geht es vielen. Als Kinder haben wir keine Hemmungen jeden Wunsch auszusprechen und glauben fest daran, dass es auch möglich ist. Je älter wir werden, desto weniger Wünsche und Träume erlauben wir uns.

Da ist es kein Wunder, dass viele einen Lebensplan ihrer Eltern, Lehrern oder Freunde übernehmen, der als bodenständig gilt und zu einem zufriedenen Leben führen soll. Grundsätzlich ist daran auch nichts falsches. Denn gerade junge Menschen wissen oft nicht, was für ihr Leben gut wäre. In diesem Fall ist die Strategie, auf das zu hören, was das Umfeld meint nicht verkehrt.

Das Problem an der Sache ist, dass es sich hierbei um Lebenskonzepte und Vorstellungen von anderen, nicht aber die eigenen handelt.

Plötzlich finden wir uns in einem Leben wieder, das so gar nicht zu uns passt.

 

Wünsche treiben dich an

Wünsche und Träume können für dich wie ein Kompass sein, der dir zeigt in welche Richtung du zu gehen hast. Wer beispielsweise den Lebenstraum hat, die Welt zu bereisen, wird sich bei einem Jobangebot im Ausland leicht dafür entscheiden können. Wünsche können zu Zielen werden, welche motivieren und den Wunsch hervorbringen diese auch zu erreichen.

Ein erfüllter Wunsch, macht dich stolz und gibt dir Kraft. Du weißt, was du geschafft und erreicht hast. Mit mehr Selbstvertrauen kannst du dann nach vorne blicken und deinen nächsten Wunsch angehen, vielleicht in einem anderen Lebensbereich. Jeder erfüllte Wunsch hat mittel- oder unmittelbar Auswirkungen auf deine anderen Lebensbereiche. Sie können dich motivieren und dich positiv beflügeln.

 

So entdeckst du deine Wünsche

Vielleicht geht es dir, wie Beate und du hast mit der Zeit verlernt Wünsche zu äußern. Dann ist es auch schwierig den eigenen Lebenstraum zu verwirklichen. Denn du weißt ja gar nicht was du möchtest.

Nutze die Vorweihnachtszeit und schreibe dir selbst einen Wunschzettel. Idealerweise nicht nur einen, sondern täglich einen. Immer wieder auf einem neuen frischen Blatt, schreibst du auf, was du gerne besitzen, lernen, erleben, sein oder tun würdest. Nimm dir dafür täglich 10 Minuten Zeit.

Jetzt fragst du dich womöglich „warum soll ich mehr als einen Wunschzettel schreiben?“ - Ganz einfach: Bei den ersten Listen fallen dir vermutlich nur oberflächliche Dinge ein, die dir eh bewusst sind. Spannend wird es, wenn du dich eine Weile mit deinen Träumen und Wünschen beschäftigt hast. Jede Idee ist mit vielen anderen Ideen vernetzt. Nach etwa 10-15 Listen tauchen Ideen auf, die tief in Deinem Unterbewusstsein verschwunden waren. Das sind dann wahrscheinlich deine wahren Herzenswünsche!


Erreiche 2018 deine Ziele!

Donnerstag 28. Dezember 2017 8:00 - 18:00 Uhr - Vorsatz-Umsetzungs-Online-Workshop

Anmeldung


 

Nicht jeder Wunsch ist auch ein Ziel

Wenn du so vorgehst, wirst du an Weihnachten viele Wunschzettel mit noch mehr Wünschen haben. Lies dir deine Listen achtsam durch. Wirkliche Herzenswünsche entdeckst du, indem du während des Lesens auf deine körperlichen Reaktionen achtest. Sollte dein Herz während des Durchlesens plötzlich einen kleinen Sprung machen, ist das ein deutliches Zeichen, für einen Herzenswunsch. Mach hinter solch einen Wunsch ein kleines Sternchen.

Notiere dir deine Herzenswünsche auf einem separaten Blatt und entscheide dich, welche davon du in deinem Leben in naher oder ferner Zukunft tatsächlich umsetzen möchtest.

Jedes Ziel beginnt mit einem Traum oder einem Wunsch. Nutze die vorweihnachtliche Zeit, um dir deiner Wünsche bewusst zu werden!

Viel Aufwind beim Wünschen und Träumen, wünscht dir 

Yvonne

PS: Was sind deine Herzenswünsche, wenn du möchtest, kannst sie in den Kommentaren hinterlassen!  

Hat dir der Beitrag gefallen?

checklist 120

Hol dir die Lebensfreude-Checkliste und Gratis-Impulse für dein Leben:
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!