Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

10 Dinge die einen glücklichen Menschen ausmachen

01. Oktober 2014 by 3 Kommentare

Es erstaunt mich immer wieder wie glücklich und zufrieden Menschen sein können, obwohl sie nur wenige Besitztümer haben. Besonders deutlich wurde mir das wieder einmal in Kolumbien. Obwohl die meisten deutlich weniger Einkünfte haben, in weniger glanzvollen Häusern wohnen, sind die Menschen dort zufrieden und fröhlicher als so manch einer in Deutschland.

Was ist also das Geheimnis eines glücklichen Lebens? Die äußeren Umstände scheinen eher eine untergeordnete Rolle zu spielen. Glückliche Menschen unterscheidet diese zehn Dinge:

 

1. Sie stellen sich an erster Stelle

Glückliche Menschen achten darauf, dass es ihnen selbst gut geht. Nur wenn es ihnen gut geht, können sie für andere da sein. Das hat nichts mit Egoismus zu tun, allerdings viel mit Selbst-Liebe.

2. Sie lieben die Veränderung

Glückliche Menschen wissen, dass sich alles verändert und dass es für alles seine Zeit gibt. Ganz nach dem Motto "Das Einzige was sicher ist, ist die Veränderung". Und sie freuen sich darauf immer wieder neue Erfahrungen machen zu können. Sie sind offen für Neues in ihr Leben und wenn es Zeit ist lassen sie die Dinge auch wieder los. Das gilt für Freunde, Arbeit und alle sonstigen Lebenserfahrungen.

3. Sie verfolgen ihre Wünsche

Zielstrebig verfolgen glückliche Menschen ihre Ziele. Sie erfüllen sich ihre Wünsche und leben das Leben, was sie sich erträumen. Kompromisse gehen sie dabei keine ein.

4. Sie brauchen keine Zuneigung von anderen

Den glücklichsten Menschen ist es egal was andere über sie denken. Das wichtigste für sie ist, dass sie sich selbst mögen und mit sich im Einklang sind. Glückliche Menschen haben oft viele Freunde, aber sie sind nicht auf deren Zuneigung angewiesen.

5. Sie sind dankbar für das was sie haben

Jeder von uns hat so viele Dinge für die er dankbar sein kann. Glücklichen Menschen ist das bewusst und sie danken für alles gute in ihrem Leben. (Freunde, Familie, Gegenstände, Arbeit...)

6. Sie sehen in allem das positive

Aus Fehlern lernen sie, Ablehnung sehen sie als Zeichen, dass sie noch nicht so weit sind oder dass es für sie im Moment nocht nicht passt. Es gibt etwas anderes, dass für sie besser stimmig ist. Man könnte auch sagen "let it be" - lass es geschehen, so wie es ist, ist es gut!

7. Sie machen sich keine Gedanken um Geld

Das ist manchmal leichter gesagt als getan, gerade wenn wenig Geld vorhanden ist, kreisen die Gedanken oft sehr viel um das Thema Geld. Doch Glückliche Menschen haben die Gewissheit, immer so viel Geld zu besitzen, wie sie zum Leben auch benötigen. Diese Erkenntnis musste ich selbst auch erst lernen. Es gab Zeiten, da hatte ich geradezu exestentielle Angst, weil ich nicht wusste, wie ich mein zukünftiges Leben finanzieren sollte. Doch es hat sich gezeigt, es war immer mindestens so viel Geld vorhanden, wie notwendig war. Aus unterschiedlichsten Quellen kann Geld fließen, glückliche Menschen vertrauen darauf und sie wissen, dass es nicht viel Geld braucht um glücklich zu sein.

8. Sie leben im Hier und Jetzt

Glücklichen Menschen ist klar, dass sie die Vergangenheit nicht ändern können, also brauchen sie sich darüber auch nicht ärgern. Zukünftiges kann noch verändert werden, also machen sie sich darüber auch nicht zu viele Gedanken.

Wer sich auf die Dinge in der Gegenwart konzentriert, erfährt schnell ein glückliches Gefühl und innere Zufriedenheit. Das hat viel mit Flow zu tun. Wer voller Aufmerksamkeit spazieren geht, kann die Umgebung mit allen Sinnen genießen und empfindet schell Freude dabei. Genauso ist es bei einem Gespräch mit einem Freund. Selbst unliebsame Aufgaben wie aufräumen, putzen oder abspülen können ware Glücksmomente hervorrufen, wenn sie mit voller Konzentration erledigt werden.

9. Sie nehmen sich selbst nicht so ernst

Glückliche Menschen versuchen alles, um ihre Ziele und Wünsche wahr werden zu lassen, doch wenn es nicht klappt, können sie darüber lachen. Selbstverständlich werden sie sich einen kurzen Moment ärgern, doch dann lachen sie über siche selbst oder die Situation und leben ihr Leben glücklich und zufrieden weiter.

10. Sie sind kreativ

Menschen mit einer positiven Grundhaltung sind offen für das was, um sie herum geschieht. Sie nehmen vieles wahr und können daraus neue Ideen für sich selbst entwickeln.

 

Habe ich was vergessen?! - Dann schreibe mir und berichte mir was deiner Meinung nach glückliche Menschen ausmacht!

 

Möchtest du deine positive Grundhaltung steigern? Dann mach mit bei der 21-Tage-POSIMISMUS-Challenge:

posimismus challenge1

 

Melde dich hier an....

 

 

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Schreibe einen Kommentar

3 Kommentare

  • Yvonne
    Yvonne Dienstag, 25 Oktober 2016 18:37

    Hallo Jutta, hallo Katharina,

    vielen DANK für Euer Feedback und weiteren Gedanken!
    Ihr habt ja so recht.

    @Katharina: Ich bewundere deinen Mut, deine 4-Zimmerwohnung gegen ein Nomadenleben einzutauschen. Dazu gehört viel Mut und Selbstvertrauen, aber es scheint sich rentiert zu haben!

    Ich wünsche Euch viel Erfolg und Aufwind für weitere Projekte.

    Liebe Grüße

    Yvonne

    Melden
  • Katharina
    Katharina Dienstag, 18 Oktober 2016 10:10

    Ich konnte bei ziemlich jedem Punkt nicken. Das fasst es sehr schön zusammen. Auch den Punkt meiner Vorrednerin, die Dinge anzunehmen kann ich unterschreiben.
    Mit kommen noch zwei Dinge in den Kopf:

    Sie teilen gerne - mit dem Vertrauen, dass es in irgendeiner Form auch wieder zurück kommt.

    Und Sie setzen Glück nicht mit Materiellem gleich. Das spielt in den Punkt Geld, den Du erwähnt hast, dehnt sich aber auf Besitz im Generellen aus. Natürlich kann es schön sein, ein tolles Haus, Auto etc. zu haben, aber man darf nicht dem Irrtum unterliegen, dass es der Besitz selbst ist, der glücklich macht. Es ist das womit man sich wohl fühlt, was einem Sicherheit gibt oder das Leben ermöglicht, das man gerne führen möchte.
    Persönlich habe ich das vor zwei Jahren erlebt, als ich von einer nagelneuen, schniecken, mit tollen Dingen zugestopften 4-Zimmer Wohnung auf ein nomadisches Leben umgestiegen bin. Heute besitze ich einen Rucksack voll Sachen, plus ca. 1m³ Dinge, die ich nicht weggeben kann, wie Unterlagen oder sehr sehr wertvolle Erinnerungsstücke (nicht im materiellen Sinne gesprochen) sowie einen Koffer mit Tauchequipment. Mein Glücksempfinden ist heute um ein zigfaches höher als damals und ich muss mich nicht mit Gedanken an meinen wertvollen "Besitz" belasten.

    Ich kann jeden nur ermutigen für sich selbst rauszufinden - und zwar wirklich ehrlich und ernsthaft - was Glück für sie/ ihn ausmacht. Es lohnt sich!

    Melden
  • Jutta Marx
    Jutta Marx Montag, 17 Oktober 2016 16:36

    Hallo Yvonne,
    ein toller Artikel, leicht zu lesen mit viel wichtigen Inhalt. Mir fällt immer wieder auf, dass glückliche Menschen die Dinge annehmen, die ihnen das Leben so präsentiert. Sie gehen nicht in den inneren Widerstand und beginnen zu kämpfen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    Melden

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok