Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Orte um dich an dein Ziel zu erinnern

01. Juni 2016 by 0 Comment

Sich Ziele zu setzen ist wichtig, dabei gilt es Ziele zu finden die das Unterbewusstsein mit ins Boot nehmen und lange anhalten. Für manche mag das schon reichen, um ihr Vorhaben tatsächlich umzusetzen, doch oft verblassen Ziele wieder und wir finden uns in alten Gewohnheiten wieder. Sogenannte Erinnerungshilfen unterstützen dich dabei auf dein Ziel fokussiert zu bleiben. Je häufiger du dich an dein Ziel erinnerst, desto besser!

Hier findest du Orte, die sich optimal eigenen, um dich an deine Ziele zu erinnern.

Toilettentür

Das stille Örtchen wird mehrmals am Tag aufgesucht, deshalb ist es ideal, um sich dort an seine Ziele erinnern zu lassen. Wer z.B. Vokabeln an die Tür hängt und diese während des Besuchs durchliest, wiederholt diese mehrmals täglich und wird diese bald aus dem FF kennen. Du kannst dich aber auch an jedes andere deiner Ziele dort erinnern lassen mit einem Bild, Spruch oder einer konkreten Handlungsanweisung.

Packsack

Du möchtest öfter Fliegen oder mehr Sport treiben? - Dann stelle deinen Packsack / Sporttasche immer griffbereit in den Flur oder nimm deine Ausrüstung mit ins Auto. Du kannst motivierende Sprüche darin unterbringen oder andere Utensilien/Glücksbringer, die dich an dein Ziel erinnern.

Hintergrundbild am Computer

Wenn du wie ich häufig am Computer sitzt, eignet sich das Hintergrundbild des Bildschirmes sehr gut, um dich an deine Ziele erinnern zu lassen. Auf meinem Bildschirm lächelt mich ein Elefant an, der mich an mein Ziel „dranbleiben und durchhalten“ erinnern soll. Hast du das Ziel mehr Ruhe und Gelassenheit in deinem Leben zu haben, dann wähle ein Bild aus, auf dem du gelassen bist. Oder möchtest du mehr Gleitschirmfliegen, dann entscheide dich für ein Gleitschirmbild. Wenn du mehr Zeit mit deiner Familie haben möchtest, dann platziere ein Bild mit deiner Familie. Du siehst es gibt unendlich viele Möglichkeiten.

 

Es gibt aber auch digitale Notizzettel auf denen du dein Ziel notieren kannst. Diese liegen dann auf dem Desktop und erinnern dich mehrmals täglich an dein Ziel.

Geldbeutel

Das ist der optimale Ort, für alle Ziele die mit Geld zu tun haben. Sei es Geld zu sparen oder sich bewusst zu machen, dass es genügend Geld auf der Welt gibt. Bilder oder Notizen können dich aber auch hier wieder an jedes weitere Ziel von dir erinnern.

Schlüsselanhänger

Beinahe jeder hat einen Schlüsselbund, den er mehrmals täglich in die Hand nimmt. Warum also nicht auch hier eine kleine Erinnerungshilfe platzieren. Hier eignen sich natürlich kleine Figuren (in meinem Fall ein Elefant) oder Bänder mit Worten bzw. kurzen Sätzen. Jedes Mal, wenn du die Schlüssel in die Hand nimmst wirst du ganz automatisch an dein Ziel erinnert.

Schreibtisch

Wenn du viel am Schreibtisch arbeitest, kannst du dir in Bilderrahmen oder ganz banal über Post-it-Notizen kleine Erinnerungshilfen platzieren. Möglichst dort, wo du ohne hin öfter hin blickst.

Smartphone

Es gibt zahlreiche Apps, die dich an deine Ziele erinnern können. Wenn sie sich mit einem Ton melden, hat das den Nachteil, dass sie dich eventuell zu einem ungünstigen Zeitpunkt stören.

Eine bessere Art das Smartphone zu nutzen, ist ähnlich wie beim Computer ein passendes Bild als Sperrbildschirm zu verwenden. Jedes Mal, wenn du dein Telefon in die Hand nimmst, wirst du an dein Ziel erinnert.

Fluginstrumente

Beim Gleitschirmfliegen, habe ich mir kleine Zettel auf meine Fluginstrumente geklebt, die mich während des Fluges an mein Ziel erinnern. Diese Zettel wechseln natürlich je nach Ziel. Eine Zeit lang hatte ich das Wort „Durchhalten“ aufgeklebt. Jedes Mal wenn es schwierig wurde, blickte ich auf den Zettel und war sofort wieder fokussiert und machte weiter – ich hielt durch.

Kühlschrank

Bereits am Morgen gehen wir zum Kühlschrank. Also ist dieser Ort gut geeignet, um sich an seine Ziele erinnern zu lassen. Besonders wenn es sich um essbezogene Ziele handelt, wie abnehmen oder gesunde Ernährung.

Auto

Das Auto ist ebenfalls ein guter Ort, um dich an deine Ziele zu erinnern. Teilnehmer aus dem Mentalen Training für Piloten haben mir berichtet, dass sie an dem Rückspiegel kleine Windsäcke angebracht haben, diese sollen sie daran erinnern, doch mal wieder fliegen zu gehen.

Der Ort wäre aber auch gut geeignet, um sich daran zu erinnern, das Auto auch mal stehen zu lassen, wenn es kürzere Wege sind.

Musik zum Aufwachen

Gleich nach dem Aufstehen mit seinem Ziel konfrontiert zu werden, ist eine weitere Möglichkeit, um den Tag gut zu starten. Dazu kannst du ein bestimmtes Lied nutzen, welches du mit deinem Ziel in Verbindung bringst. Das Lied kannst du auch als Klingelton verwenden, so wirst du zusätzlich bei jedem Anruf an dein Ziel erinnert.

Badezimmerspiegel

Ebenfalls am Morgen oder Abend kann an deinem Badezimmerspiegel eine Erinnerungshilfe angebracht werden, die dich an dein Ziel erinnert.

Pflanzen

Etwas außergewöhnlicher, aber nicht weniger effektiv, können bestimmte Pflanzen sein, die du in deiner Umgebung im Büro oder zu Hause platzierst. Ein Kaktus könnte dich z.B. daran erinnern es nicht immer allen Recht machen zu wollen, sondern auch mal auf deine Bedürfnisse zu achten. Oder eine Rose, könnte für das Ziel „mehr Selbstbewusstsein“ stehen.

Kalender

Du kannst dich automatisch täglich an dein Ziel erinnern lassen oder dir Notizen mit Sprüchen und Bildern machen, die dich an dein Ziel erinnern. Das funktioniert mit Papier- und digitalen Kalendern. Bei Papierkalendern kannst du das Cover passend zu deinem Ziel gestalten.

Passwörter

Ständig müssen wir immer wieder Passwörter eingeben. Lass dir doch ein Passwort einfallen, dass du mit deinem Ziel in Verbindung bringst. So wirst du jedes Mal aufs Neue an dein Ziel erinnert.

Farbgestaltung an Wänden

In meiner früheren Arbeit als Projektleiterin hatte mein Chef eine Wand in unserem Büro rot streichen lassen. Die Farbe sollte uns motivieren. Die Idee ist gar nicht schlecht. Denn Farben haben einen großen Einfluss auf uns. Doch sollte auch hier die Farbe zum jeweiligen Ziel passen. Überlege dir welches Ziel du hast und mit welcher Farbe du dieses Ziel in Verbindung bringst. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit diese Farbe an einer Wand in einem von dir häufig genutzten Raum anzustreichen.

Gerüche

Auch Düfte können dich an dein Ziel erinnern. Unbewusst können diese sehr wirkungsvoll sein. Ich hatte mal eine Teilnehmerin, die sich beim Pfirsichgeruch an ihr Ziel „gelassener zu sein“ erinnert fühlte. Also kaufte sie sich eine Flüssigseife die nach Pfirsich roch. Gerüche können auch in Form von Duftkerzen/-lampen oder als Parfüm eingesetzt werden.

Kleidungsstücke

Auch ein Kleidungsstück kann dich an dein Ziel erinnern. Der Vorteil – du hast es an dem Tag immer dabei. Krawatten, Schals, Handschuhe, bestimmte Pullis oder T-Shirts können dich etweder über die Farbe oder das Motiv an dein Ziel erinnern.

Passive Erinnerungshilfen

Passive Erinnerungshilfen kommen überraschend. Eine gute Möglichkeit, um solche Hilfen zu nutzen ist seinem Umfeld mitzuteilen, dass XY dein Ziel ist und du Z als Symbol dafür ausgewählt hast. Bei mir ist wie gesagt der Elefant eine Erinnerungshilfe, welche mich immer wieder beruflich, privat und fliegerisch daran erinnert durchzuhalten und dranzubleiben. Das habe ich meinem Umfeld mitgeteilt und die Folge war, dass ich Bilder per Mail mit Elefanten erhielt, einer hat mir eine Porzelanfigur als Elefant geschenkt und ein enger Freund schenkte mir eine Tasche mit lauter Elefanten darauf. Jedes Mal wurde ich auf´s neue auf freudige Art an mein Ziel erinnert. - Nutz auch du diese Taktik, um dich überraschend an dein Ziel zu erinnern.

Fazit

Unser Gehirn unterliegt der neuronalen Plastizität. Das Bedeutet, dass unser Gehirn so wird, wie wir es benutzen. Die Verschaltungen, die wir besonders häufig benutzen und erfolgreich aktivieren, werden immer stärker und diejenigen, welche wir nur selten einsetzen, bleiben entweder wie sie sind oder beginnen allmählich zu verkümmern. Je öfter du dich also an deine Ziele erinnerst, desto eher wirst du es auch erreichen können. Je mehr Orte du dafür verwendest, umso mehr stellst du sicher, dass das Ziel nicht aus deinem Fokus rückt.

 

Wichtig ist allerdings bei der Auswahl von Erinnerungshilfen darauf zu achten, dass sie in Zusammenhang mit deinem zu realisierenden Ziel stehen. Es genügt also nicht, sich eine Entspannungs-CD zum Einschlafen anzuhören, weil ich diese gerade zur Hand habe. Deine Erinnerungshilfen sollen dein Gehirn anregen und dein Ziel aktivieren. Jemand der mehr Ruhe möchte wird eine andere Musik auswählen, als jemand der sich aktivieren möchte.

 

Welche Erinnerungshilfen und Orte verwendest du, um dein Ziel im Fokus zu behalten? - Hinterlasse einen Kommentar oder schreibe mir eine eMail – ich bin gespannt!

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

WOOP WOOP your Life
Erwarte das Beste und bereite dich auf das Schlimmste vor!

Mit WOOP your Life gelingt es dir Stress, Ängste und Selbstzweifel zu überwinden!

Erhalte deinen Gratis WOOP-Plan und in regelmäßigen Abständen Tipps für dein Business.

JETZT gratis woopen!

Trag dich in den Newsletter ein. Als Dankeschön, erhältst du "Woop your Life" und regelmäßig Informationen für dein Business:
captcha 

Portrait 2013 08 1000pxDeine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben!

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße

Yvonne

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok