Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Erlebnislust statt Leistungsfrust

29. Oktober 2015 by 0 Comment 1606 Views
Fliegerlust Fliegerlust Thomas Ide

Sven ist selbständig tätig und in seinem Job sehr eingespannt. Als Ausgleich hat er vor einigen Jahren mit dem Gleitschirmfliegen begonnen. Inzwischen ist er ein guter Pilot und ambitioniert beim Online XC vorne mitzufliegen. Doch irgendwie fühlt er sich in letzter Zeit immer öfter ausgelaugt und auch das Fliegen frustet ihn mehr als das er sich darauf freut. Seine gesteckten Ziele erreichte er bisher nicht. Daher kam er zu mir ins Training, um im nächsten Jahr seine fliegerischen Ziele motiviert erreichen zu können.

Mit Gegenwelt raus aus dem Leistungsfrust

Gleich bei der ersten Übung, der Auswahl eines Fotos, zeigte sich, dass Sven sich nach Ruhe und Entspannung sehnte. Sein Unterbewusstsein zeigt ihm, dass er durch den ständigen Leistungsdruck in der Arbeit und inzwischen auch beim Gleitschirmfliegen überfordert ist und ihm eine Auszeit gut täte.

Für den Ausgleich reicht es allerdings nicht, sich eine Sportart zu suchen, um dann mit dem nächsten Besten um die Wette zu eifern. Hans Eberspächer beschreibt in seinem Buch „Ressource ICH“ die Möglichkeit seine Energiereserven via Gegenwelten aufzuladen. Wichtig bei einer Gegenwelt ist, dass die Freude an der Tätigkeit im Mittelpunkt steht und nicht irgendein Ergebnis. Das positive Gefühl ist entscheidend. Egal was es für ein Ausgleichssport ist, es muss ein gutes Gefühl damit verbunden sein. Allerdings braucht eine Gegenwelt nicht unbedingt eine sportliche Aktivität sein. Es kann auch das Spielen eines Musikinstrumentes oder künstlerische Tätigkeiten sein. Außerdem ist es wichtig, dass du rein nach Lust und Laune entscheidest, wann und wo du diese Tätigkeit ausübst. Es gibt keine Verpflichtung etwas tatsächlich zu tun. Du bist Herr über diese Mußestunden. Und ganz wichtig, deshalb wiederhole ich es hier noch einmal: das Ergebnis ist egal, eine Gegenwelt sollte einfach nur Spaß machen!

Als Sven das System der Gegenwelt kennenlernte, entdeckte er, dass am Anfang das Fliegen in den Bergen für ihn seine Gegenwelt darstellte. Doch inzwischen versucht er auch hier krampfhaft sich zu beweisen. Die Folge ist, dass er sich gar nicht mehr entspannen konnte und öfter einfach nur gefrustet ist, weil andere die schönen Tage nutzen konnten, während er in der Arbeit war oder andere weiter geflogen sind, als er selbst. Das schlägt natürlich auf die Psyche.

Für Sven stand am Ende fest, er möchte wieder den Spaß am Fliegen entdecken und dass formulierte er dann auch in einem motivierenden Ziel. Er machte sich innerlich frei von dem Druck, dem er sich selbst beim Fliegen ausgesetzt hat und entdeckte wieder die Leichtigkeit des Gleitschirmfliegens.

Er flog, dann wann es ihm passte und wo er wollte. Er achtete auch gar nicht mehr darauf, was die anderen so geflogen sind. Sein Fokus lag einzig und allein auf seinen Flügen und das Erlebnis und die Freude, welche ihm das Fliegen bereitete. So konnte er seine Energiedepots wieder aufladen, hatte großartige Erlebnisse und ganz nebenbei wurden sogar seine Flüge besser.

„Erlebnisorientiert vor ergebnisorientiert bringt Lebensfreude!“

Deine eigene Gegenwelt entdecken

Wo tankst du neue Kraft? Welche Aktivitäten helfen dir dich zu entspannen, abzuschalten und den Alltag hinter dir zu lassen. Falls du deine Gegenwelt noch nicht entdeckt hast, mache dir eine Liste, in welchen Lebensbereichen du deine Gegenwelt finden kannst (Familie, Freunde, Hobby, Sport...). Anschließend frage dich was genau deine Gegenwelten sind und notiere sie. Höre auf dein Herz und spüre was dir gut tun wird.

Fazit:

Gegenwelten sind wichtig, um einen Ausgleich zur Leistung zu finden. Wer allerdings auch in seiner Freizeit ständig einem Ergebnis hinterher hächelt wird sich kaum entspannen können. Daher nimm dir die Zeit, deinen Ausgleich zu finden. Es lohnt sich für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden.

Viel Aufwind in allen Lebensbereichen und viel Spaß beim Entdecken deiner Gegenwelt, wünscht

Yvonne

PS: Ich freue mich zu hören, wo du deine Gegenwelt gefunden hast, also hinterlass hier einen Kommentar oder schreib mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

 

Hat dir der Beitrag gefallen?

WOOP WOOP your Life
Erwarte das Beste und bereite dich auf das Schlimmste vor!

Mit WOOP your Life gelingt es dir Stress, Ängste und Selbstzweifel zu überwinden!

Erhalte deinen Gratis WOOP-Plan und in regelmäßigen Abständen Tipps für dein Business.

JETZT gratis woopen!

Trag dich in den Newsletter ein. Als Dankeschön, erhältst du "Woop your Life" und regelmäßig Informationen für dein Business:
captcha 

Portrait 2013 08 1000pxDeine Daten sind bei mir sicher und werden nicht weitergegeben!

Wenn du Fragen hast, schreib mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße

Yvonne

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok