Mit Lebensfreude Grenzen überfliegen!

Wechselhaft auf der Trofeo Monte Grappa Empfehlung

28. März 2013 by 0 Comment Fliegen/Sport 2370 Views

Montag, 01. April

Am letzten Tag blieben noch 73 Wettbewerbspiloten übrig. Und tatsächlich - es gab einen etwa 60 km langen Task.

Bei kaltem Ostwind ging es wieder hinauf nach Rubbio. Gefühlte minus 10 Grad am Startplatz, machten das Warten nicht gerade angenehm, doch zumindest sahen wir das Tal vor uns!

Wegen des starken Ostwindes wurde die Aufgabe ins Flachland verlegt. Der Startzylinder war Marostica gefolgt von einer Wende südlich von Bassano. Anschließend ging es bis etwa zum Piave-Tal nach Osten. Über Asolo sollte die Aufgabe wieder an den Oststartplatz führen. Noch eine letzte Wende etwas östlich vom Südstartplatz und "schon" ging es ins Ziel.

Leider erreichte keiner der Piloten das Ziel. Die Basis war mit 1.300 m recht niedrig und auch die Thermik war eher verhalten. Anfangs ging es gut hoch und die Piloten trafen sich am Startzylinder. Doch bereits auf dem Weg zur ersten Wende kamen einige Tief und mussten landen, so auch ich. Vom Boden war deutlich zu sehen, wie sich die Piloten Meter für Meter vorwärts kämpften.

Am Ende schaffte es Jean-Pierre Phillippe und der Italiener Luigi Grandi bis zurück an den Oststartplatz und gewannen das Rennen vor Aron Durogati aus Italien.

Bei den Damen gewann Silvia Buzzi Ferraris (ITA) vor Seiko Fukuoka (FRA) und Yvonne Dathe (GER). Ewa Korneluk Guzy (GER) wurde 4.

In der Sportklasse gewann Idris Birch (GBR) vor Christoph Bessei (GER) und Manuel Pernthaler (ITA).

Samstag, 30. März

Nach einer trockenen Nacht wurde der heute Task bereits beim Morgenbriefing um 9:00 Uhr abgesagt. Wie angekündigt regnete es zwei Stunden später. Abwarten ist angesagt. Leider sieht es auch für morgen nicht wirklich besser aus!

Wechselhaft ist hier in Bassano nicht nur das Wetter. Da der "normale" Drachenstartplatz neu planiert wurde und zu viel Schnee am Startplatz ist, sind die Hangglider heute ebenfalls nach Rubbio gefahren. Dort trafen sich Gleitschirm- und Drachenpiloten und warteten auf etwas Sicht ins Tal. Beide Flugsportler an einem Startplatz war sehr interessant. So konnten wir uns gegenseitig austauschen.

Bei der Auffahrt lies sich die Sonne etwas blicken, so dass wir auf gute Flugbedingungen hofften. Doch leider sollten schon bald die Wolken wieder die Oberhand haben. Es gab ein kurzes Taskbriefing. Bereits 20 min. später cancellten die Organisatoren den heutigen Tag. In Rubbio schneite es und im Tal regnete es. Also wurden die Drachen wieder abgebaut und gemeinsam wurde wieder ins Tal gefahren.

Für morgen sehen die Aussichten leider nicht besser aus, aber in Bassano soll das Wetter ja immer besser sein, als die Vorhersagen...

Seite des Veranstalters www.trofeomontegrappa.it/

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Yvonne Dathe

Lösungsorientierte Beraterin mit betriebswirtschaftlichem und psychologischen Hintergrund. Gleitschirmpilotin seit 1994 und Lebensfreude-Spezialistin.

Du hast Fragen oder Wünsche? Schreib mir!

Cookies erleichtern die Darstellung dieser Internetseite. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok